Absenden 2014

Am Samstag, 22. November trafen sich 31 Gäste, Schützinnen und Schützen, zum Absenden der Schützengesellschaft Birmenstorf, in der Schützenstube Mühlescheer. Nach dem Apèro, begrüsste der Präsident Andi Dürr, die Anwesenden und gab das Abendprogramm bekannt. Nachdem man sich mit einem feinen Salat gestärkt hatte, orientierte Ehrenaktuar Martin Egli über das Eidg. Schützenfest 2015 im Wallis und es wurde sogleich auch ein Datum für die Reise festgelegt. Nach einer intensiven Diskussion wurde das entstandene Hungerloch mit einem leckeren Rahmschnitzel gefühlt und so konnte man gestärkt in das Hauptprogramm einsteigen. Als erstes begrüsste der Präsident Tonia, die neu für die Homepage zuständig ist und übergab Ihr als Dank eine Vereinschronik, sowie einen Jubiläumskugelschreiber. Doch nun konnte es endlich losgehen. Bereits beim Wildsaustich wurden sehr gute Resultate erzielt, was den „ Auszahler“ in der Rangliste spanend machte. Der 4 und 5 Platz (27 Pt.), sowie der 3 und 2 Platz (28 Pt.) wurden durch die 2 oder 3 Passe endschieden. Den grössten „ Batzen“ erhielt jedoch unser Jäger Res Schöni, der mit 29 Pt. der Wildsau keine Chance lies! Auf den weiteren Plätzen folgte Willi Meier vor Jessica Steffen, Jonas Eichenberger und Andi Dürr. Aus dem Glückstich wurde kurz ein“ Differenzler“ gemacht. Vor dem Schiessen musste eine Zahl zwischen 10 und 100 gewählt werden. Die Schützen erhielten 2 Schüsse, wovon der erste zählte und der zweite bei Differenzgleichheit für die Endscheidung sorgen sollte. Mit 7 Punkten Differenz belegte Ueli Schöni den 5 Platz und Jonas Eichenberger, dank dem besseren zweiten Schuss, den 4.Platz. Auf das Podest kamen, Adrian Gerwer mit 4 und Willi Meier mit 3Punkten Differenz. Ganz genau machte es Michael Schöni, der 90 ansagte und zweimal 89 Punkte schoss! Differenz1 ! Als Preis erhielt er einige Italienische Spezialitäten, sowie drei Spassvögel die, nach Aussage des Präsidenten, Ihm wohl die Saison durch bei seinen Schiessübungen zugeschaut haben. Beim Gabenstich wurde es dann wieder eng. Mindestens 2 Passen mussten geschossen werden, besser waren 3 oder 4 und wenn dies nicht reichte, so mussten die geschossenen 10ner endscheiden. Mit 112 Punkten (2x 56 Pt.) konnte Willi Meier als erster am Gabentisch aussuchen. Andi Dürr mit 111 Pt. (57+ 54 Pt.) folgte auf Rang 2. Res Schöni (110Pt./ 3Pa. 54Pt.) durfte, dank besseren 3.Passe, vor Jonas Eichenberger (110Pt. / 3Pa. 52 Pt.) einen Preis auslesen. Insgesamt durften 14 Schützen im Gabenstich einen Preis entgegen nehmen. Zum Schluss folgte noch die Jahresmeisterschaft. Präsident Andreas Dürr blickte kurz zurück auf das vergangene Jahr. Mit 96 Punkten am Winterschiessen in Gebenstorf, wurde ihm schnell klar, dass nicht nur die Vereinsmeisterschaft, sondern auch die Bezirksmeisterschaft ein Thema werden könnte. Mit weiteren starken Resultaten, durfte er dann auch als 13. (über 200 Schützen)in der Qualifikation, am Final der 16 besten Schützen( Im Feld D) im Bezirk Baden teilnehmen. Bei seiner ersten Finalteilnahme erreichte er den hervorragenden 10. Rang und war damit sehr zufrieden. 11 Schützen machten bei der Vereinsmeisterschaft mit, wovon 3 nicht alle Schiessen besuchten. Sie erhielten vom Präsident etwas Vitamin c und einen Glückskecks für die neue Saison. Die Ränge 8 bis 1, erhielten ebenfalls einen kleinen Orangensaft mit einem Kecks und einen Gutschein der Schützenstube Mühlescheer. Unser Jungschütze Jonas Eichenberger belegte mit 72 Pluspunkten den Rang 3 und erhielt zusätzlich noch ein kleines Sackmesser vom Eidg. Schützenfest 2015. Ebenfalls ein kleines Walliser Sackmesser durfte Willi Meier für 85 Pluspunkte und Rang 2 entgegen nehmen. Mit gerade noch 4 Punkten mehr, erhielt Andi Dürr das grosse Sackmesser und durfte sich als Vereinsmeister 2014 feiern lassen. Nach dem Dessert bedankte sich der Präsident bei den Anwesenden und beim Mühlescheer-Team, wünschte allen frohe Festtag und viel Glück im Eidg. Schützenjahr 2015.

Rangliste der Vereinsmeisterschaft 2014
Vereinsmeisterschaft 2014.xls
Microsoft Excel Tabelle 1.0 MB